Branded Content – von der Spielkonsole auf die Rennstrecke!

„People don’t give a shit about advertsing.“ Bill Clinton, Cannes 2012

Werbung die gut wirkt, muss aussehen, als ob es keine wäre und dem Rezipienten einen möglichst guten Nutzen erbringen können. Menschen wollen nicht in einer Flut von Informationen und Werbungen untergehen und selektieren immer mehr – auf der anderen Seite hingegen versuchen Werber sich von den üblichen Werbemaßnahmen abzuheben und mit einem Zusatznutzen für die Konsumenten, Innovationen und Kooperationen einen überzeugenden Kaufanreiz zu schaffen und sich mit ihrem Produkt in den Köpfen zu verankern.Wie ist sowas machbar? Eine Möglichkeit ist Branded Content.
Bei Branded Content wird eigener Content geschaffen und dem Konsumenten angeboten, ein Erlebnis sozusagen. Es steht nicht mehr wie bei der Werbung das Produkt im Zentrum, welches das alleinige Argument sein soll es zu kaufen, denn viel mehr soll dem Kunden etwas zurückgegeben werden.

Wichtig für die Planung von einer Kampagne ist bei Bought und Owned Media auf möglichst viel Earned Media abzuzielen, was in der Kommunikation oft viel glaubwürdiger und somit überzeugender sein kann.

Um auf ein konkretes Beispiel einzugehen, stelle ich die Nissan GT Academy vor – ein Traum für jeden begeisterten Core Gamer und mit Sicherheit eine spannende Aufgabe für einen Marketing-Leiter.

Bei der Nissan GT Academy dreht sich zu Beginn alles um das Playstationspiel „Gran Turismo“. Sony als Organisator und Nissan als Produzent veranstalten eine Casual und eine Professional Competition für alle Spieler. Richtet sich die Casual Competition an Hobbyspieler, so wird es bei der Professional Competition erst wirklich interessant, denn hier treffen online die wahren Profis aufeinander, bei denen die Besten sich in einer realen Challenge beweisen müssen und die Finalisten zu richtigen Rennfahrern ausgebildet werden. Der Gewinner der Nissan GT Academy erhält einen Startplatz an der berühmten Silverstone-Rennstrecke in England. Beworben, vermarktet und gezeigt wird die Nissan GT Academy als TV-Serie.

Nissan GT Academy

Warum das Projekt so erfolgreich ist, seit 2008 jährlich wiederholt wird und vor allem von der Spielerwelt begeistert aufgenommen wird, lässt sich unter anderem mit den ludologischen Prinzipien der Kommunikation erklären. Denn Menschen spielen gerne und möchten in diesen die Gelegenheit zum Wettkampf wahrnehmen, der Beste werden und innerhalb der kürzesten Zeit die Rennstrecke absolvieren – um das optimale Ergebnis zu erzielen wird immer wieder gespielt. Der Spieler erhält die Möglichkeit sich mit seinem Idol zu identifizieren, in dessen Rolle zu schlüpfen und wie der favorisierte Rennfahrer einmal selbst zum Gewinner zu werden. Herausfordernd überrascht wird der Spieler dadurch, dass er durch Zufall auf die unterschiedlichsten Gegner aus der ganzen Welt treffen kann, online und auch später dann in der realen Challenge.

Noch genauere Informationen zur Nissan GT Academy und Bought, Owned und Earned Media findet ihr auf dieser Präsentation.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s